Aktion - Danksagung von Fonds für kinderreiche Familien

Dankschreiben 2014 - Fonds für kinderreiche Familien

Der Hilfsverein "Fonds für kinderreiche Familien" in Medjugorie in Bosnien Herzegowina, kümmert sich um kinderreiche Familien, vor allem um Familien mit behinderten Kindern. Der Verein unterstützt diese Familien mit Baumaterialien um die menschenunwürdigen Wohnungen oder Häuser zu sanieren. Die Kinder werd Transport an die Hilfsorganisation "Medjugorie MIR" in Medjugorie.
Unterstützung erfährt dadurch der "Fond für kinderreiche Familien" der von Pater Slavko Barbaric gegründet wurde und von Frau Schwanhild Heintschel-Heinegg geleitet wird.

Auch in diesem Jahr haben wir ein Dankschreiben mit Fotos bekommen.

Bilder in der Bildergalerie >>> Zur Bildergalerie


Dankschreiben von Frau Schwanhild Heintschel-Heineg:

"Fonds für kinderreiche Familien"

Lieber Rudi!

Mit jedem Jahr scheinen wir der Zeit noch schneller hinterherlaufen zu müssen und so naht bereits
wieder die Adventzeit - die Zeit, um innezuhalten und eine kurze Rückschau auf das vergangene Jahr
und unsere Arbeit mit den Armen hier in der Umgebung von Medjugorje zu halten.


Lieber Rudi, deine treue Unterstützung unserer Projekte ermöglichte, dass wir auch dieses Jahr
ausgestreckte Hände Gottes sein durften und so die Not einiger armer Mitmenschen lindern konnten.

Die beiden Großprojekte des Vorjahres — Fam. Bebek (5 Kinder)und Fam. Carapina (6 Kinder)-
entwickeln sich weiter gut; leider hat Drago Bebek immer noch keine geregelte Arbeit, hält sich aber
mit Feldarbeit, den Ziegen und als Gelegenheitsarbeiter bei den Nachbarn über Wasser.

Fam. Carapina geht es hervorragend, wir helfen hier nur noch mit Schulmaterialien und Kleidung.

Ein schwieriges Großprojekt dieses Jahr war Fam. Cuk — eine Familie mit 4 Frauen, von denen drei
geistig behindert sind — die in einem Bergdorf ca. 20km von Medjugorje in desolatesten Umständen
leben. Die Jüngste leidet zusätzlich an aggressiver Schizophrenie, zerstört Möbel und verrichtet ihre
Notdurft überall im Haus, sodass die Fußböden ruiniert waren.

Nur eine der vier Frauen ist „ normal “ und kümmert sich aufopfernd um ihre kranken Schwestern und ihre Nichte.
Um das Leben dieser bis an die Grenzen des Möglichen arbeitenden Frau zu erleichtern, haben wir die Böden durch Fliesen
ersetzt, einen Wirtschaftsraum gebaut, das kaputte Dach erneuert und ihr eigenes Zimmer renoviert,
damit sie wenigstens eine kleine Rückzugsmöglichkeit hat. (Fotos anbei)


Ein weiteres Projekt war Fam. Roso mit drei noch im Haus lebenden Kindern.
Das winzige Haus hat nur 3 kl. Zimmer, kein Fließwasser, kein Bad - das Waschbecken befand sich an der Außenwand des
Hauses. Der Vater ist arbeitslos, die Mutter hat Brustkrebs, die 9jährige Andrea leidet an rheumatischer Arthritis,
der 5jährige Ivano ist menschenscheu. Wir haben eine Totalrenovierung des Hauses
vorgenommen und der Familie geht es psychisch sichtlich viel besser. (Fotos anbei)


Dieses Jahr sanierten wir noch drei weitere baufällige Häuser und stellten drei Familien Baumaterial für die Renovierung ihrer desolaten Häuser zur Verfügung.
Wir unterstützen dzt. drei Jugendliche in ihrer Fortbildung, versorgen laufend arme Familien mit Grundnahrungsmitteln, zum Teil sehr teuren Medikamenten;
diesen Herbst erhalten wieder ca. 20 Familien Brennholz für den Winter, und in der Vorweihnachtszeit werden wir wieder das Projekt „Ausgestreckte Hände “ der Franziskaner mit ca. 100 Weihnachtspaketen mit Nahrungsmitteln für Arme unterstützen.

Unser laufendes Projekt ist die komplette Haussanierung von Fam. Primorac, die mit 4 Kindern (das Jüngste ist 11 Monate) in nur einem Raum ihres Hauses leben,
da alle anderen Räume unbewohnbar sind. Die Mutter leidet an MS’, der Großvater lebt ebenfalls im Haus — er hat Halskrebs und es wurde
ihm ein Teil des Gesichtes und der Zunge enfernt. (Fotos anbei)

Lieber Rudi, danke für dein stets oflenes Herz für Notleidende und vom Schicksal Benachteiligte. Ich wünsche dir aus ganzem Herzen eine besinnliche Adventszeit, ein schönes und frohes Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben und ein segensreiches und vor allem gesundes Jahr!

Gute Besserung!!
Deine dankbare

Schwanhild Heintschel-Heinegg
Medjugorje, im November 2014


Spenden hilft Not zu lindern:

 

Wenn Sie einen Geldbetrag spenden möchten, geben Sie bitte auf Ihrem Überweisungsträger ihre komplette Adresse an.
So erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung. Ohne komplette Adresse können wir nichts versenden, oder es wird nicht gewünscht.
Weitere Infos unter www.werkestattworte.de und 0171-32 38 420


Spendenkonto_2014_Schonungen.png

(pdf-Datei Überweisung Paketaktion 2009 - Wir helfen auch)

 

Wir bitten, bevor Sie unsere Seite verlassen um einen
Ei
ntrag ins Gästebuch.

"Was nützt dein Glaube ohne die Werke" Jak. 2.14